07.08.2019

PHOENIX-Film ├╝ber die politische Rede

Mit Norbert Lammert und Gregor Gysi

#Rhetorik Wenn es im Fernsehen #PHOENIX schon mal eine Dokumentation ├╝ber den politischen #Streit gibt, dann sollte man sie auch teilen und anschauen. Gleichwohl der Film immer nur dann wirklich interessant ist, wenn Norbert Lammert oder Gregor Gysi sprechen.

Der Link:┬áhttps://www.phoenix.de/sendungen/ereignisse/phoenix-plus/instrumente-der…

Die Dokumentation ist sonst eher mittelpr├Ąchtig und leidet nicht nur an grausamen Interviewbildern im Stil der 80er Jahre, sondern auch daran, ewig dar├╝ber zu diskutieren, ob ein guter Streit nun pers├Ânlich oder sachlich zu f├╝hren ist. Ich sage: Das sind die falschen Alternativen.

Ein Streit ist dann gut, wenn einer der Streitenden – bestenfalls beide – ihre Zielgruppe unterhalten, erreichen und ├╝berzeugen. Das Handwerkszeug dazu kann mal sachlich und mal pers├Ânlich sein. Das ist dann eben Rhetorik. Und manchmal entscheidet auch das Setting. Dar├╝ber spricht Norbert Lammert. Das ist dann fast schon Dialektik.

Der Film bleibt zu sehr in der romantisch-parlamentarischen Postkartenperspektive. Es gelingt ihm nicht, auf die gro├če strategische Ebene von Kommunikation, Argumentation, Strategie und Wirkung zu kommen. Auf dieser Ebene schmieden die gro├čen Redner ihre Pl├Ąne. Um das zu beleuchten, braucht es aber andere Interviewpartner.

Bild von

Schlie├čen